Einfaches Client-Server Projekt (Android-App) (part1 – Installation und Einrichtung)

Den Beitrag zum Thema „RPi als TomCat Server“ in meinem Blog kennt Ihr sicherlich.

Dem zugrunde liegt aber schon eine Grundlagenkenntnis. Deswegen fange ich hier mal ganz von vorne an. Folgende Schritte sollte man getan haben:

– Voraussetzung ist eine Installation vom JDK(Java Development Kit) und JRE(Java Runtime Environment)…(bevorzugt Version 7). Das JDK enthält nützliche Tools(ausführbare Programme o. Werkzeuge) die von unserer Programmierumgebung – (hier Eclipse[noch nicht installieren…das kommt gleich^^]) – genutzt werden um bestimmte Aufgaben zu erledigen…z.B. compilieren des Codes, etc..
Die JRE oder auch einfach Java, habt/hattet ihr wahrscheinlich schon vorher auf eurem Rechner installiert. Diese wird heutzutage von vielen Anwendungen genutzt(Browser verwenden z.B. die Java-Technologie wenn es um Applets geht. Bei diesem Projekt wird die JRE verwendet um einfach sicherzustellen, dass auch alles läuft 😉

– Nun geht es an das Einrichten der Umgebungsvariablen(für JDK und JRE). Das sind die sogenannten „PATH“ Variablen. Diese Umgebungsvariablen erreicht ihr unter Windows7 indem ihr auf „Start“ geht und dort in der Suchleiste „umgebung“ eingebt. Es taucht ganz oben in der Liste der Eintrag „Umgebungsvariablen für dieses Konto bearbeiten“ auf. Dort müsst ihr bei den Benutzervariablen(nicht bei den Systemvariablen) auf den Button „neu“ gehen und eine Variable mit dem Namen: JAVA_HOME erstellen. Als Schlüssel gebt ihr den Pfad zu eurem JDK Ordner an. Z.B.: C:\Java\jdk1.7.0_05
Damit ist es aber noch nicht getan. Bestimmt habt ihr auch noch eine Variable namens „PATH“ in der Liste der Variablen. Wenn nicht erstellt so eine. Dort gebt ihr folgendes ein: %JAVA_HOME%\bin
Falls ihr in dieser Variable schon etwas stehen habt, geht mit der Maus ans Ende dieser Zeile und trennt die Eingabe dürch ein Semikolon. So: %ANDROID_TOOLS%;%JAVA_HOME%\bin
Damit verweist die Variable „PATH“ auf den bin-Ordner eurer JDK Installation. Also: C:\Java\jdk1.7.0_05\bin
Somit(mit dem Erstellen der Umgebungsvariablen) stellt ihr sicher, dass andere Programme, wie Eclipse, auf euer JDK zugreifen kann/können.

– Optional bietet sich hier ein kleiner Test an, ob ihr die Umgebungsvariablen richtig eingestellt habt und ob die JRE und das JDK richtig angesprochen werden.
Um dies zu testen öffnet die Eingabeaufforderung, auch cmd(command prompt) genannt.[Einfach auf Start gehen und „cmd“ eingeben]
Dort gebt ihr einmal: java -version
ein um eure JRE version zu sehen.
Danach könnt ihr noch: javac -version
eingeben um das JDK zu testen.
Beide Versuche sollten nun folgendes(oder ähnliches) Ergebnis liefern.
CMD_ul

– Weiter geht es mit dem Downloaden und Installieren/Entpacken von Eclipse EE. Das ist unsere Programmierumgebung. Hier schreiben wir unseren Code.

– Danach TomCat7 downloaden und entpacken.

– Jetzt werden wir auch die Umgebungsvariablen für TomCat einrichten. Diese müssen eingetragen werden damit Eclipse weiß wo euer Tomcat-„Server“ liegt und dass es überhaupt einen solchen „Server“ gibt.
Erstellt eine neue Variable mit Namen: CATALINA_HOME
und dem Wert, der auf euren Tomcat Installationsordner zeigt. Z.B.: C:\Java\apache-tomcat-7.0.53

– Nun werden auch für den TomCat-Server einige Tests nötig. Dazu öffnet ihr wieder einmal die Eingabeaufforderung und wechselt in den /bin Ordner der TomCat Installation.
[mit „cd..“ geht ihr einen Ordner zurück/aufwärts; mit „cd Ordnername“ wechselt ihr in den Ordner; mit der Tabulator-Taste lasst ihr euch im Notfall helfen und der cmd verfollständigt den Ordnernamen wenn ihr bei dem Namen nicht sicher seid]
Wenn ihr nun im C:\Java\apache-tomcat-7.0.53\bin Ordner seid, startet die „startup.bat“[indem ihr einfach startup.bat eingebt und „Enter“ drückt]
Nun sollte ein neues dos-Fenster auftauchen, welches ungefähr so aussieht
TomCat-cmd_ul
Nun solltet ihr folgendes tun. Öffnet einen Browser(Firefox, Opera…ganz egal) und gebt oben in der Adressleiste localhost:8080 ein.
Nun sollte eine/die Startseite eures TomCat Servers auftauchen. Die sieht dann so aus:
TomCat-site_ul

Herzlichen Glückwunsch! Ihr habt euren ersten Server erstellt und eingerichtet! =)

Was kann man alles mit einem privaten Server machen?
Nun, das gehört normalerweise an eine andere Stelle aber ich fasse mich kurz.
Ihr könntet im Moment euren Rechner/Notebook den ihr gerade eingerichtet habt als Server nutzen. Könntet dort eure eigene Webseite erstellen und den Server meinetwegen auch als Gaming-Server nutzen.
Um aus dem WorldWideWeb auf eure Server zuzugreifen braucht man da schon etwas mehr. Ihr greift dann Von einem anderen Rechner bzw. Mobiltelefon über euren Router/Fritzbox auf euren Rechner(Server) zu Hause zu. Dazu muss euer Router zu Hause eine Dynamische DNS(Domain Name System) haben. Weil die IP-Adresse eures Routers/Fritzbox nicht immer gleich bleibt. Dazu Rate ich zu der Seite noip.com

Das nur so als Anregung. Wie ihr eine DynDNS einrichtet, seht ihr euch am besten in diesem YouTube Tutorial an.

Weiter gehts im zweiten Teil –>

Schreibe einen Kommentar